This is the night
--->Englandfahrt 17.9. - 23.9.2006<---

Am Sonntag, den 17.9. gegen acht Uhr abends gings los. Ab in den Reisebus und schnell noch mal Mama, Papa und Sarah winken, dann ging es für mich, zwei Lehrerinnen, den Busfahrer und 24 andere Schüler Richtung Nordfrankreich. Nach bestimmt 14 Stunden Fahrt waren wir dann an der Fähre, die uns nach England rüberfahren sollte. Nach einer Stunde mit der Fähre und zwei weiteren Stunden Busfahrt waren wir endlich in Bath angekommen. Dort durften wir uns in einer kleinen Gruppe die Stadt angucken und wurden später in Radstock auf einem Parkplatz abgesetzt, wo uns dann unsere Gastfamilien abholen sollten. Da wir aber eine Viertelstunde zu früh da waren hatten wir noch genügend Zeit uns gegenseitig immer nervöser zu machen. Wer konnte schon wissen, ob wir einen alten Mann als Gastfamilie haben würden oder eine Familie mit sieben Kindern oder vielleicht doch eine sehr nette Frau mit vielleicht ebenso netten Kindern?
Dann aber war es endlich soweit und die ersten Autos rollten an. Unsere Gastmutter war eine der ersten und stellte sich uns Zuhause als Wendy vor. Ihre Lebensgefährtin heißt glaube ich Bonny aber ich habe es nie richtig verstehen können. Ihr ältester Sohn Scott muss so um die 18 Jahre alt sein, die Tocher Katy ist 16 und der Jüngste, Allen, ungefähr 12. Allens Lieblingsbeschäftigung war das Singen^^ und er ist sehr nett.
Am ersten Abend gab es Pizza mit Pommes und danach konnten Claudia und ich erstmal unser Zimmer beziehen und wurden dann um Viertel nach Neun ins Bett geschickt. Das war aber nicht zu früh, weil wir von der langen Reise und dem Rumlaufen in der Stadt schon ziemlich fertig waren.

Am nächsten Morgen wurden wir um halb acht geweckt. In der Küche war schon ein schönes Frühstück mit Toast, Cornflakes und Orangensaft für uns bereitgestellt worden.
ich weiß nicht mehr genau, was wir an welchem Tag gemacht haben, aber ich zähl jetzt einfach mal die wichtigsten Sachen auf, die ich erlebt habe:
Zuallererst einmal Stonehenge. Das muss man einfach mal gesehen haben, ist ziemlich beeidruckend und man fragt sich die ganze Zeit, wie sind diese riesigen alten Steine da bloß hingekommen? Sie sind 7000 - 8000 Jahre alt und höher als ein LKW! Einige der Steine sollen aus 385km entfernten Bergen dorthin transportiert worden sein!!
Auch noch interessant war das Roman Bath Museum. Da waren nämlich ehemals heiße Quellen, die man sich angucken konnte und da waren eben ähmm.... ganz viele Statuen und so. ;-)
Dann waren wir an einem Tag auch noch in der Schule, ich hatte Mathe und Chemie, Mathe hab ich sogar kapiert, aber Chemie war auch nicht leichter als in Deutschland. xD
In der Pause wurden wir von den Engländern wie wilde Tiere in einem Zoo begutachtet und über deutsche Vokaben wie z.B. "Bye" also "Tschüss" ausgefragt.
Ansonsten durften wir in der Stadt Bath immer schön shoppen gehen (*g*) und die haben da echt supertolle Läden! ;-)
Mehr gibts ansonste eigentlich ncht zu sagen, ich habe auch schon ein Bisschen wieder vergessen aber es war auf jeden Fall supergenial, auch wenn die megalange Fahrt ziemlich gnervt hat. Aber sie war auch ganz lustig manchmal, wenn da jemand was nettes im Schlaf erzählt hat zum Beispiel.(Padamm! Piep, piep, piep^^)
This is
Startseite Über... Gästebuch Archiv Abonnieren

the night
Bücher HdR Characters Gags My Trip To England

Thx
Layout-Credits
Host
Designer

Gratis bloggen bei
myblog.de